U20 des EVF siegt gegen SG Dachau/ESC München

Am Sonntag (18.02.24) trafen die U20-Mannschaften des EVF und der Spielgemeinschaft Dachau/ESC München zum Nachholspiel-Derby im Brucker Stadion aufeinander. Diesmal mit Interimstrainer Manuel Vilgertshofer, der Coach Felix Krause vertrat. Die Gäste konnten voll besetzt mit 19 Mann anrücken, wir mit unserem traditionell kleinen Zwölf-Mann-Kader.

Schon in der vierten Spielminute konnte unserer Nicole Schwab das erste Tor zum 1:0 erzielen. Die Gäste wehrten sich tapfer und hatten mit ihrem Goalie einen guten Rückhalt. In der zehnten Minute dann endlich das 2:0 durch Robin Stecher.

Kurz darauf passte die U20 nicht auf und bekam den Gegentreffer zum 2:1. Unsere Truppe hat weiterhin aufgedreht und in der 16. Minute Tor drei durch Fabian Köhler und Tor vier durch Marco Huber erzielt. Weiter gings zum 5:1 durch Tymo Stadnik.

Im zweiten Drittel erhöhte der EVF in der vierten Spielminute auf 6:1 durch Marco Huber. Dann wieder eine Unachtsamkeit und der EVF bekam das letzte Gegentor zum 6:2. Es folgte die erste Strafe für Bruck, bei der unser Team aber nichts anbrennen ließ. Insgesamt war es ein sehr faires Spiel mit nur drei Strafzeiten. In der 16. Spielminute des zweiten Drittels netzte Marco Huber bei einem wunderschönen Spielzug zum 7:2 ein. Die Brucker hatten jetzt wirklich sehr viele Torchancen, die Sie aber wegen eines guten Goalies der Dachauer und ein wenig Pech nicht verwerten konnten.

Im letzten Drittel wechselten sowohl die Dachauer als auch wir den Torwart. Bei uns ersetzte Luisa Kaiser aus der U15 unseren Torwart Henry William, um auch bei der U20-Mannschaft etwas Erfahrung zu sammeln. Der Dachauer Goalie hatte im letzten Drittel viel zu tun, hielt aber mit Bravour. Lediglich in der siebten Minute musste er sich zum Endstand von 8:2 geschlagen geben.

U20

Die U20 des EV Fürstenfeldbruck liegt jetzt mit einem Spiel weniger als der Zweitplatzierte EV Dingolfing auf dem dritten Tabellenplatz und hat die besten Voraussetzungen, den zweiten Platz zu erreichen, um dann ins Endturnier zu gelangen.


 

 

 

 

U20 News 
Time to say goodbye 

Das heutige Spiel der U20 war ein besonderes. Es war nicht nur das letzte Spiel der Hauptrunde und das letzte Heimspiel. Es war auch das letzte Spiel in der U20 . Dieses Event ließen sich etwa 170 Zuschauer nicht nehmen um live im Stadion dabei zu sein. Auch die Crew  des Verkaufsstandes organisierten einen Dönergrill um alle Fans kulinarisch zu versorgen.

Der heutige Gegner,  der ESC Holzkirchen, trat in Mindestbesetzung an.
Gleich zu Beginn mit der Mannschaftsaufstellung, gab es ein weiteres Zuckerl. Unsere U13 (die am Vortag 11:0 gegen Burgau gewonnen hatte) durfte mit der U20 einlaufen.